KÄRNTEN/KOROŠKA

Neuerscheinung: Von Klagenfurt nach Israel. Der Lebensweg von Erna Zeichner/Esther Schuldmann.

Kürzlich erschien im Studien Verlag das Buch "Von Klagenfurt nach Israel. Der Lebensweg von Erna Zeichner/Esther Schuldmann. Mit einem Überblick über jüdisches Leben in Kärnten vom Mittelalter bis in die Gegenwart" von Nadja Danglmaier, Netzwerkkoordinatorin von ERINNERN:AT Kärnten.

"Erinnerungskulturen im Grenzraum - spominske kulture v obmejnem obmocju". Neue Publikation

"Erinnerungskulturen im Grenzraum - spominske kulture v obmejnem obmocju". Neue Publikation

Das Buch befasst sich mit der schulischen Vermittlung der Geschichte und der Folgen der Kärntner Volksabstimmung vom 10. Oktober 1920.

Stilles Gedenken bei der Stele vor dem Landesgericht Klagenfurt /Celovec

Stilles Gedenken bei der Stele vor dem Landesgericht Klagenfurt /Celovec

Gedenken an die 47 Klagenfurter Opfer der NS-Gewaltjustiz. Bericht einer Gedenkveranstaltung, aufgrund der Covid-19-Pandemie fand die Veranstaltung im kleinen Rahmen statt.

Pläne zur Erweiterung des "Russendenkmals" am Villacher Zentralfriedhof

Pläne zur Erweiterung des "Russendenkmals" am Villacher Zentralfriedhof

Das sogenannte "Russendenkmal" in Erinnerung an sowjetische Kriegsgefangene am Villacher Zentralfriedhof soll um einen Namensteil erweitert werden.

100 Jahre Volksabstimmung in Kärnten - CarinthiJA 2020

100 Jahre Volksabstimmung in Kärnten - CarinthiJA 2020

Zum 100. Jahrestag der Volksabstimmung in Kärnten vom 10. Oktober 1920 setzt ein alternatives Format der Landesausstellung unter dem Titel CarinthiJA 2020 verschiedene Aktionen wissenschaftlicher und künstlerischer Art. Erinnern.at ist durch Nadja Danglmaier vertreten, die im Rahmen von CarinthiJA 2020 gemeinsam mit Daniel Wutti und Eva Hartmann von der PH Kärnten eine Publikation zum Geschichtslernen im Grenzraum erarbeitete. Wutti, Daniel / Danglmaier, Nadja / Hartmann, Eva: Erinnerungskulturen im Grenzraum. Spominske kulture na obmenjnem območju. Hermagoras/Mohorjeva, Klagenfurt/Celovec 2020.

Neues Buch: "Erinnerungsgemeinschaften in Kärnten"

Neues Buch: "Erinnerungsgemeinschaften in Kärnten"

Erinnerungsgemeinschaften in Kärnten/Koroška. Eine empirische Studie über gegenwärtige Auseinandersetzungen mit dem Nationalsozialismus in Schule und Gesellschaft.

Fotoausstellung in Erinnerung an das KZ Mauthausen an der WIMO Klagenfurt

Fotoausstellung in Erinnerung an das KZ Mauthausen an der WIMO Klagenfurt

Die WIMO Klagenfurt zeigt noch bis März eine Foto-Ausstellung, die im Zuge einer Exkursion ins ehemalige KZ Mauthausen entstanden ist. Kontaktperson für Ausstellungsbesuche ist Ilse Geson-Gombos unter ilsegombos@hotmail.com

TERMINE

„Z GOZDOM PRERAŠČENO …“ / „ES IST EIN WALD ÜBER DIE SACHE GEWACHSEN …“  Fotografie- und Literaturausstellung zum KZ Loibl

Di, 7. Mai 2024 18:00 -
Fr, 31. Mai 2024 19:00

„Z GOZDOM PRERAŠČENO …“ / „ES IST EIN WALD ÜBER DIE SACHE GEWACHSEN …“ Fotografie- und Literaturausstellung zum KZ Loibl

Kärnten

Am Dienstag, dem 7. Mai 2024 wird um 18 Uhr in der Universitätsbibliothek Klagenfurt eine Literatur- und Fotoausstellung zu den ehemaligen Konzentrationslagern am Loibl eröffent. Sie ist bis 31. Juni zu besichtigen. Als Kuratorinnen fungieren Elena Messner, Tina Perisutti und Dana Rausch

Lesung und Podiumsgespräch: "Innegen - Leben und Tod im katholischen Widerstand"

Fr, 7. Juni 2024
18:00 - 20:00

Lesung und Podiumsgespräch: "Innegen - Leben und Tod im katholischen Widerstand"

Kärnten

Das Mauthausen Komitee Kärnten/Koroška lädt am Vorabend der internationalen Gedenkfeier beim ehemaligen Konzentrationslager am Loibl-Pass am Freitag, dem 7. Juni um 18 Uhr zu einer Lesung samt Podiumsgespräch von Katharina Springer und Georg Lexer ins Kärnten Museum in Klagenfurt ein.

Internationale Gedenkveranstaltung KZ Loibl-Nord

Sa, 8. Juni 2024
9:00 - 11:00

Internationale Gedenkveranstaltung KZ Loibl-Nord

Kärnten

Am Samstag, dem 8. Juni 2024, findet um 9 Uhr die jährliche internationale Gedenkveranstaltung am Loiblpass-Nord, am Gelände des ehemaligen Außenlager KZ-Mauthausen, statt. Diese steht in der Tradition des Bemühens, diese lange Zeit "vergessene" Außenlager von Mauthausen im kulturellen Gedächtnis Österreichs und Kärntens zu verankern. Veranstalter ist das Mauthausen Komitee Kärnten/Koroška, das sich den KZ-Opfern vom Loiblpass verpflichtet fühlt und ihre Geschichte in ehrender Erinnerung zu bewahren versucht.

Fest am Domplatz: „Svobodni! Befreit! Ein Fest dem Widerstand/Praznujmo upor“

Fr, 28. Juni 2024
18:00 - 21:00

Fest am Domplatz: „Svobodni! Befreit! Ein Fest dem Widerstand/Praznujmo upor“

Kärnten

Am Freitag, dem 28. Juni 2024, findet ab 18 Uhr zum vierten Mal das Fest am Domplatz der Initiative „Koroška & Kärnten gemeinsam erinnern / skupno ohranimo spomin“ unter dem Dach des Vereins Memorial Kärnten/Koroška statt. Unter dem Motto „Svobodni! Befreit! Ein Fest dem Widerstand/Praznujmo upor“ soll eine neue Form der Erinnerungskultur befördert werden.


Alle Artikel Kärnten/Koroška

Digitale Erinnerungslandschaft (DERLA) Kärnten

Auf der gemeinsam von ERINNERN:AT, dem Centrum für Jüdische Studien und dem Zentrum für Informationsmodellierung (beide Karl-Franzens-Universität Graz) entwickelten Website www.erinnerungslandschaft.at ist seit Mai 2023 auch die Gedächtnislandschaft Kärntens online. Die Digitale Erinnerungslandschaft Kärnten dokumentiert die Erinnerungsorte und -zeichen an die Opfer und Orte des Terrors des Nationalsozialismus. Für die Vermittlungsarbeit in den Schulen werden eine Reihe von Unterrichtsmodulen angeboten, die teilweise dazu anregen Erinnerungszeichen aufzusuchen und teilweise im Klassenzimmer bearbeitet werden können.

Parkbenennung in Klagenfurt nach Sieglinde Trannacher und Marko Feingold

Am Freitag, dem 10. Mai erfolgte die Benennung eines Parks im Klagenfurter Stadtteil St. Ruprecht nach zwei wichtigen Persönlichkeiten der NS-Erinnerungskultur: der 2015 verstorbenen Politikerin und Wegbereiterin für eine zukunftsfähige Erinnerungskultur Sieglinde Trannacher und dem 2019 verstorbenen Salzburger Holocaust-Überlebenden Marko Feingold.

Zum Abschied von Andrej Mohar - Ein Nachruf von Willi Seidl

Im Namen des Mauthausen Komitee Kärnten/Koroška verfasste Willi Seidl einen Nachruf für Andrej Mohar. Der Journalist, Aktivist und Autor ist im April 2024 im Alter von 67 Jahren verstorben. Die Kärntner Erinnerungsinitiativen betrauern den Verlust eines engagierten Kämpfers für Demokratie und Rechtsstaat.

„Es war eine Zeit der großen Angst“: Zeitzeuge Ernst Grube beeindruckt Jugendliche an der WiMo

Für die Matinée anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages im Künstlerhaus am Sonntag reiste er nach Klagenfurt – und tags darauf ließ er es sich nicht nehmen, an der WI’MO mit Schüler*innen ins Gespräch zu kommen: Der bayrische Zeitzeuge Ernst Grube sprach in zwei intensiven Stunden mit Jugendlichen aus gleich drei Jahrgängen über sein bewegtes Leben.

Projekt und Website „Dialogisches Erinnern in der Bildungspraxis“

Das Projekt „Dialogisches Erinnern in der Bildungspraxis“ bringt Lehrer*innen, Geschichtsdidaktiker*innen, Historiker*innen und Vertreter*innen zivilgesellschaftlicher Organisationen zusammen, um Lehrpläne und Geschichtsbücher in Österreich, Slowenien und Italien in Hinblick auf die Vermittlung der gemeinsamen Geschichte zu überprüfen. Dabei werden sowohl nationalistische und exklusive Sichtweisen als auch "gute Praxis" beleuchtet. In internationalen Arbeitsgruppen und Schultandems werden neue, inklusivere Möglichkeiten des Unterrichts über die gemeinsame Geschichte von Österreich, Italien und Slowenien entwickelt und auf der Website www.dialogischeserinnern.at zur Verfügung gestellt.

ERINNERN:AT in  KÄRNTEN/KOROŠKA

Herzlich willkommen im Netzwerk Kärnten von ERINNERN:AT!


Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um Veranstaltungen, Fortbildungsseminare, (Schul-)Projekte und Neuerscheinungen rund um das Thema Nationalsozialismus und Holocaust mit Kärnten-Bezug. Das Netzwerk versucht Interessierte miteinander in Kontakt und in Austausch zu bringen um Erfahrungen zu teilen und Projekte gemeinsam umzusetzen.

Bei Fragen, Anregungen oder wenn Sie eigene Angebote auf der Website teilen möchten, wenden Sie sich bitte jederzeit an die Netzwerkkoordinatorin Nadja Danglmaier.

 

Kontakt:

Mag.a Dr.in Nadja Danglmaier

Mail: nadja.danglmaier@oead.at

Tel.: +43650/3242364