Pädagogische Materialien zum Nahost-Konflikt und zu israelbezogenem Antisemitismus


Um den Nahostkonflikt mit Schülerinnen und Schülern im Unterricht thematisieren zu können, hat ERINNERN:AT Lernmaterialien entwickelt und stellt Artikel, Handreichungen und Empfehlungen bereit. Eine bestehende Sammlung zum Thema Antisemitismus im Kontext von Israel und dem Nahost-Konflikt wird aus aktuellem Anlass überarbeitet und ergänzt: 
Zu den Lernmaterialien 


Hier finden Sie außerdem eine Terminübersicht zu Fortbildungsangeboten zum Krieg in Nahost:
Zu den Terminen



Jahresthema 2024: Genozid an den Roma & Sinti

Das OeAD-Programm ERINNERN:AT widmet sich 2024 in einem Jahresschwerpunkt dem Genozid an den europäischen Roma und Sinti sowie der schulischen ...

Zeitzeuginnen- und Zeitzeugen-Seminar 2024: Mit und aus Lebensgeschichten lernen

Das Seminar findet am 3. und 4. März 2024 in Wien statt. Die Anmeldung ist bereits geschlossen.

Neues von ERINNERN:AT

Erklärung der IHRA-Generalsekretärin zum beispiellosen Anstieg des Antisemitismus

Erklärung der IHRA-Generalsekretärin zum beispiellosen Anstieg des Antisemitismus

IHRA-Generalsekretärin Kathrin Meyer ruft dazu auf, überall auf der Welt den Schutz jüdischer Menschen, Häuser und Einrichtungen vor Gewalt und ...

„Es ist eben leider so, dass ich dich von Herzen lieb gewonnen habe.“ – Als homosexuell verfolgt im Nationalsozialismus

„Es ist eben leider so, dass ich dich von Herzen lieb gewonnen habe.“ – Als homosexuell verfolgt im Nationalsozialismus

Das vorliegende Unterrichtsmaterial für die Oberstufe entstand in einer Kooperation zwischen QWIEN - Zentrum für queere Geschichte in Wien - und dem ...

Erweiterung der digitalen Erinnerungslandschaft Österreichs (DERLA) um das Land Burgenland

Erweiterung der digitalen Erinnerungslandschaft Österreichs (DERLA) um das Land Burgenland

242 Gedenkzeichen von NS-Opfern im Burgenland sind ab sofort Teil der digitalen Erinnerungslandschaft DERLA.

Neuerscheinung: „Erinnerungskultur und Holocaust Education im digitalen Wandel. Georeferenzierte Dokumentations-, Erinnerungs- und Vermittlungsprojekte“

Neuerscheinung: „Erinnerungskultur und Holocaust Education im digitalen Wandel. Georeferenzierte Dokumentations-, Erinnerungs- und Vermittlungsprojekte“

Die in den letzten Jahren zugenommene Bedeutung der digitalen Holocaust Education zeigt sich an immer neuen digitalen Vermittlungsangeboten und ...

Wanderausstellung „Darüber sprechen" an steirischen Schulen (Sommersemester 2024)

Wanderausstellung „Darüber sprechen" an steirischen Schulen (Sommersemester 2024)

Ab März 2024 wird die Wanderausstellung „Darüber sprechen. Nationalsozialismus und Holocaust: Erinnerungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen“, die von ...

Pädagogische Auseinandersetzung mit dem KZ Mauthausen

Pädagogische Auseinandersetzung mit dem KZ Mauthausen

Schulische Angebote zur pädagogischen Auseinandersetzung mit der Geschichte des Konzentrationslagers Mauthausen, seiner Nebenlager und anderer ...

Neue Kolleginnen in den Netzwerken Wien und Niederösterreich

Neue Kolleginnen in den Netzwerken Wien und Niederösterreich

ERINNERN:AT freut sich, zwei neue Netzwerk-Koordinatorinnen im Team willkommen zu heißen: Seit Herbst 2023 bereichern Antonia Winsauer und Merle ...

Pädagogische Begleitmaterialien zum Besuch der Shoah-Namensmauern-Gedenkstätte

Pädagogische Begleitmaterialien zum Besuch der Shoah-Namensmauern-Gedenkstätte

Die Shoah-Namensmauern-Gedenkstätte in Wien ist ein Gedenkort, der an die in der Shoah ermordeten jüdischen Kinder, Frauen und Männer aus Österreich ...


TERMINE

Digitale Erinnerungslandschaft (DERLA) Burgenland

Mo, 26. Februar 2024
12:00 - 16:00

Digitale Erinnerungslandschaft (DERLA) Burgenland

Burgenland

DERLA zeigt wie ortsbezogenes und mediengestütztes Lernen im digitalen Raum aber auch direkt „vor Ort“ stattfinden kann. Die Digitale Erinnerungslandschaft dokumentiert die Erinnerungsorte und -zeichen an die Opfer und Orte des Terrors des Nationalsozialismus in Burgenland und verknüpft diese Dokumentation mit der Vermittlung in Schulen.

Eröffnung des Gedenksteins für Alice Löwy & Vortrag „Eugenik, Wegbereiter für das Euthanasieprogramm der Nazis" von Herwig Czech

Mo, 26. Februar 2024
18:30 - 20:30

Eröffnung des Gedenksteins für Alice Löwy & Vortrag „Eugenik, Wegbereiter für das Euthanasieprogramm der Nazis" von Herwig Czech

Wien

Einladung der "Agenda Liesing" und des Vereins "Steine der Erinnerung in Liesing"

"Antisemitismus? Das gibt's bei uns doch nicht!" Workshop zur Prävention von Antisemitismus in Sek I und Sek II

Di, 27. Februar 2024
14:30 - 18:30

"Antisemitismus? Das gibt's bei uns doch nicht!" Workshop zur Prävention von Antisemitismus in Sek I und Sek II

Oberösterreich

„Antisemitismus? Das gibt's bei uns sicherlich nicht!“ Ein Satz, den eine Lehrerin ungläubig formulierte, als sie mit dem gegenteiligen Faktum konfrontiert wurde: Antisemitismus gibt es doch, wie wir nicht erst in den letzten Wochen festgestellt haben.

Webinar "Preparing students for a visit to a memorial site"

Di, 27. Februar 2024
16:00 - 17:30

Webinar "Preparing students for a visit to a memorial site"

International

Ein Webinar des European Network Remembrance and Solidaritiy (ENRS) für Lehrpersonen zur Vorbereitung eines Gedenkstättenbesuchs. Vorgestellt werden u. a. das Vor- und Nachbereitungsmaterial "Lebenswege nach Mauthausen" und das Erinnerungsprojekt "Sound in the silence".

Online-Ausstellung: "Hakenkreuz statt Habsburger. Tauziehen um die Neue Burg"

Mi, 28. Februar 2024
0:00 - 23:59

Online-Ausstellung: "Hakenkreuz statt Habsburger. Tauziehen um die Neue Burg"

Wien

Ab dem 28.2.2024 ist die Ausstellung auf der Website des Hauses der Geschichte Österreichs einsehbar.

Podiumsgespräch: Der 7. Oktober im Spiegel transgenerationeller Traumata

Mi, 28. Februar 2024
19:00 - 21:00

Podiumsgespräch: Der 7. Oktober im Spiegel transgenerationeller Traumata

Wien

Eine Kooperation der Initiative edut und des Sigmund Freud Museums


BILDUNGSANGEBOTE

Hochschullehrgang „Holocaust. Erinnerungskulturen. Geschichtsunterricht" mit Seminarreise nach Israel

Hochschullehrgang „Holocaust. Erinnerungskulturen. Geschichtsunterricht" mit Seminarreise nach Israel

Das OeAD-Programm ERINNERN:AT bietet gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule Salzburg den Lehrgang „Holocaust. Erinnerungskulturen. ...

Wanderausstellung "darüber sprechen"

Wanderausstellung "darüber sprechen"

Die Wanderausstellung beruht auf Erfahrungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen. Sie kann von Schulen angefordert werden. Für Lehrende gibt es eine ...

Zentrales Seminar

Zentrales Seminar

Das Zentrale Seminar von ERINNERN:AT ist die größte LehrerInnenfortbildung zum Thema Holocaust, Nationalsozialismus, Antisemitismus und Rassismus in ...

Zeitzeuginnen- und Zeitzeugen-Seminar 2024: Mit und aus Lebensgeschichten lernen

Zeitzeuginnen- und Zeitzeugen-Seminar 2024: Mit und aus Lebensgeschichten lernen

Das Seminar findet am 3. und 4. März 2024 in Wien statt. Die Anmeldung ist bereits geschlossen.



AKTUELLES AUS DEN BUNDESLÄNDERN

Erweiterung der digitalen Erinnerungslandschaft Österreichs (DERLA) um das Land Burgenland

242 Gedenkzeichen von NS-Opfern im Burgenland sind ab sofort Teil der digitalen Erinnerungslandschaft DERLA.

Geführter Rundgang: "Gedenkstein VERMITTELT"

Ein neuer Rundgang im Stadtzentrum von Dornbirn vermittelt ausgewählte Aspekte der lokalen NS-Geschichte. Im Mittelpunkt stehen dabei bisher teilweise unbekannte Lebensgeschichten von Menschen, die Opfer der nationalsozialistischen Herrschaft wurden. Ausgangspunkt ist der Dornbirner Gedenkstein für die Opfer des Nationalsozialismus – ein Denkmal, das vielfach völlig unbeachtet bleibt.

„Es war eine Zeit der großen Angst“: Zeitzeuge Ernst Grube beeindruckt Jugendliche an der WiMo

Für die Matinée anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages im Künstlerhaus am Sonntag reiste er nach Klagenfurt – und tags darauf ließ er es sich nicht nehmen, an der WI’MO mit Schüler*innen ins Gespräch zu kommen: Der bayrische Zeitzeuge Ernst Grube sprach in zwei intensiven Stunden mit Jugendlichen aus gleich drei Jahrgängen über sein bewegtes Leben.

INTERVIEWS MIT ZEITZEUGINNEN


Auf weiter_erzählen befinden sich Video- und Audiointerviews mit Verfolgten des Nationalsozialismus, die einen Bezug zu Österreich haben. Die Interviews sind verschlagwortet, verschiedenen Themen und Bundesländern zugeordnet und somit leicht durchsuchbar.

SCHWERPUNKTE ERINNERN:AT



ZeitzeugInnen

Noch immer besuchen ZeitzeugInnen Schulen. Die Gespräche mit Verfolgten der NS-Zeit vertiefen die vermittelten Unterrichtsinhalte.