Alle Themen

„Jonny-Moser-Platz“ in Parndorf

Die Gedenkstätte vor dem Parndorfer Friedhof, die im April dieses Jahres zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus eingeweiht wurde, erhielt nach einem einstimmigen Gemeinderatsbeschluss den Namen „Jonny-Moser-Platz“.

ERINNERN:AT trauert um Heidemarie Uhl

Die Zeithistorikerin Heidemarie Uhl ist am 11. August 2023 im 66. Lebensjahr verstorben. Sie war Senior Research Associate an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Lehrbeauftragte an den Universitäten Wien und Graz und langjähriges Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von ERINNERN:AT.

Projekt und Website „Dialogisches Erinnern in der Bildungspraxis“

Das Projekt „Dialogisches Erinnern in der Bildungspraxis“ bringt Lehrer*innen, Geschichtsdidaktiker*innen, Historiker*innen und Vertreter*innen zivilgesellschaftlicher Organisationen zusammen, um Lehrpläne und Geschichtsbücher in Österreich, Slowenien und Italien in Hinblick auf die Vermittlung der gemeinsamen Geschichte zu überprüfen. Dabei werden sowohl nationalistische und exklusive Sichtweisen als auch "gute Praxis" beleuchtet. In internationalen Arbeitsgruppen und Schultandems werden neue, inklusivere Möglichkeiten des Unterrichts über die gemeinsame Geschichte von Österreich, Italien und Slowenien entwickelt und auf der Website www.dialogischeserinnern.at zur Verfügung gestellt.

Neuer Lehrgang „Nationalsozialismus, Antisemitismus und Holocaust – Geschichte und Aktualität“ mit Berlin-Exkursion

Im Herbst 2023 beginnt an der Pädagogischen Hochschule Tirol der neue zweisemestrige Hochschullehrgang „Nationalsozialismus, Antisemitismus und Holocaust – Geschichte und Aktualität“. Eine Kooperation zwischen der PH Tirol, der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz in Berlin und dem OeAD, Österreichs Agentur für Bildung und Internationalisierung, ermöglicht eine dreitägige Berlin-Exkursion als Höhepunkt des Lehrgangs.

Projektbericht: „REMEMBER ME. Wie Spuren zu Denkmälern werden“

SchülerInnen der Ortweinschule Graz setzten sich im Wintersemester 2022/23 in Kooperation mit dem Graz Museum intensiv mit Teilaspekten der Ausstellung „Jüdisches Leben in Graz“ künstlerisch auseinander und entwickelten dazu individuelle Denkmäler. Der OeAD initiierte und finanzierte das Projekt als Kulturvermittlungs-Impuls zu DERLA, der Digitalen Erinnerungslandschaft Österreichs (www.erinnerungslandschaft.at).

Projektbericht: „Wege in die Vergangenheit“

SchülerInnen der Mittelschule Haus im Ennstal (Steiermark) haben sich mit eigenen Fotografien und anhand anderer Quellen mit der NS-Vergangenheit auseinandergesetzt. Das Projekt „Wege in die Vergangenheit“ ist im Rahmen einer Kooperation der Online-Plattform DERLA (Digitale Erinnerungslandschaft Österreich) und des OeAD entstanden. SchülerInnen ab der 6. Schulstufe können sich hierbei in künstlerisch-kreativen Vermittlungsformaten mit der Geschichte der Steiermark auseinandersetzen.

DVD – „Das Vermächtnis“

Die DVD – „Das Vermächtnis“ bietet 13 ausgewählte Video-Interviews mit Holocaust-Überlebenden sowie dazu passende Unterrichtsthemen und Materialien. Das Projekt wurde von ERINNERN:AT realisiert und basiert auf Interviews aus dem Archiv des „USC Shoah Foundation Institute for Visual History and Education“ in Los Angeles.

Ein gespaltener Ort

Kaum ein Ort im heutigen Österreich kann eine ähnlich intensive kollektive Widerstandsgeschichte gegen das NS-Regime erzählen, wie Goldegg im Pongau. Und dennoch oder vielleicht gerade deswegen hat die mehr als zweifelhafte lokale (Nicht-)Auseinandersetzung mit dem Thema in und außerhalb Goldeggs zu einer Polarisierung geführt, die seinesgleichen sucht. Eine Rückschau von Robert Obermair.

Projektbericht: „COLLAGIEREN. Erinnerung neu zusammensetzen“

Gemeinsam mit der Online-Plattform DERLA (Digitale Erinnerungslandschaft Österreich) werden im Auftrag des OeAD Workshops für SchülerInnen ab der 6. Schulstufe angeboten, durch die sich die Lernenden in künstlerisch-kreativen Vermittlungsformaten mit der Geschichte der Steiermark auseinandersetzen. Im Rahmen des Projektes „COLLAGIEREN. Erinnerung neu zusammensetzen“ setzten sich SchülerInnen mit der Grazer Künstlerin Ida Sofia Maly auseinander. Wie sich das Projekt gestaltete, lesen Sie hier.